Privileged Behaviour Management

Das Privileged Behavior Management (PBM) der PxM-Plattform ermöglicht es, eine detaillierte Analyse der IT-Infrastruktur durchzuführen, um Vorhersagen ungewöhnlichen Verhaltens durch privilegierte Benutzer treffen zu können.

Privileged Behaviour Management ist das maschinelle Lernen, das eine Reihe von Grundvorlagen erzeugt, gegen die das Verhalten von privilegierten Nutzern gemessen wird. Für PBM geht es beim Nutzerverhalten darum, wann und wo diese Nutzer Aufgaben ausführen und interaktive Sessions durchführen. PBM lernt jede Nutzer-Grundvorlage im Zusammenhang mit denen von gleichgeordneten Kollegen. Einfach ausgedrückt, wenn ein privilegierter Benutzer ungefähr die gleichen Aktivitäten wie sein Kollege ausführt, verringert sich sein Risikoprofil. Unsere PxM-Plattform erstellt Benutzerprofile, die festlegen, mit welchen Werkzeuge und Aufgaben privilegierte Benutzer auf welche Systeme oder Geräte zugreifen können. Daher hat ein privilegierter Benutzer, der plötzlich mit einer ungewöhnlichen Aktivität beginnt, ein höheres Bedrohungsprofil, einfach auf der Grundlage seines ungewöhnlichen Verhaltens.

Haupteigenschaften

Threat Detection Icon

Adaptive Pre-emptive Threat Detection

Unsere statistischen Analysen erstellen eine Reihe von Verhaltensgrundlagen für alle privilegierten Benutzer. Diese Grundlagen werden automatisch und adaptiv kategorisiert. Durch die Verwendung von Profilen der PxM-Plattform werden andere Benutzer als Verhaltensgleichrangige behandelt. Dies ermöglicht uns, präventiv Verhaltensweisen zu indentifizieren, die als abnormal oder verdächtig gelten.

Real-time Monitoring Icon

Real-Time Monitoring & Interaktive Analysen

Wir monitoren Nutzeraktivitäten während sie geschehen, dazu nutzen wir unser vollintegriertes Reporting System. Wir visualisieren Zusammenhänge bei den Nutzer-Tendenzen in Echtzeit und bilden automatisch umfassende Data Sets in vielfältigen, nutzerfreundlichen Formaten.

Identifizieren sie Latente Bedrohuhgen Innerhalb Ihrer Organisation

Identifizieren sie Latente Bedrohuhgen Innerhalb Ihrer Organisation

Privileg-Ausdehnung kann durch Benutzer entstehen, die über ihre Anforderungen hinausgehen. Unsere PxM-Plattform ermöglicht es Ihnen, diese latente Bedrohung zu identifizieren und zu verhindern. Bereitstellung und Deprovisionierung auf flexible Art und Weise ermöglicht Nutzern Zugang zu dem, was Sie brauchen, wenn Sie es brauchen.

Zusatzfunktionen
Auf Intelligente Weise Zugeodnete Risikoscores

Auf Intelligente Weise Zugeodnete Risikoscores

Privilegierte Nutzer erhalten Risikoscores, die ihre Verhaltensgrundlagen widerspiegeln. SysAdmins können diese Scores dann verwenden, um Sicherheitsrisiken zu priorisieren und zu adressieren. Deprovisioning von über-priviligierten Nutzern, denen aus historischen Gründen Zugriffsrechte gewährt worden waren; Eliminierung jeglicher Uneindeutigkeiten im Zusammenhang mit Zugriffsrechten.

VERWENDEN SIE DATEN AUS DER VERGANGENHEIT UM ZUKÜNFTIGES RISIKO ZU MANAGEN

VERWENDEN SIE DATEN AUS DER VERGANGENHEIT UM ZUKÜNFTIGES RISIKO ZU MANAGEN

Verknüpfen Sie privilegierte Benutzerdaten. Zeigen Sie präventiv deutliche Fälle von exponierten Risiken für die Infrastruktur auf und geben Sie Nutzern exakt die Zugriffsrechte, die zu ihren Verhaltensmustern passen - nie unterprivilegiert, nie überprivilegiert. Verhaltensmuster passen sich fortwährend an und spiegeln das Nutzerverhalten wider.

ADAPTIVE THREAT-PROFIL BASIERT AUF LOGIN-ADRESSE

ADAPTIVE THREAT-PROFIL BASIERT AUF LOGIN-ADRESSE

Die PxM-Plattform erstellt für jeden privilegierten Benutzer in Ihrer Organisation ein Nutzungsprofil. Visualisieren Sie, wann immer sich die Zugangsdaten eines Benutzers von zuvor gespeicherten Zugangsdaten unterscheiden. Je häufiger sich ein Benutzer von einer gegebenen Adresse anmeldet, desto unverdächtiger wird der Vorgang.